Wer tritt die Nachfolge von Carlo Ancelotti beim FC Bayern an?

Nach der Entlassung von Carlo Ancelotti fragen sich die FCB-Fans, wer die Nachfolge des 56-jährigen Italieners auf der Trainerbank beim deutschen Rekordmeister antritt. Potenzielle Kandidaten gibt es genügend. Neben dem derzeit vereinslosen Thomas Tuchel werden auch Julian Nagelsmann und Jürgen Klopp als Ancelotti-Nachfolger gehandelt.

Carlo Ancelotti. By Светлана Бекетова - http://www.soccer.ru/galery/948119.shtml, CC BY-SA 3.0, Link

Carlo Ancelotti. By Светлана Бекетова – http://www.soccer.ru/galery/948119.shtml, CC BY-SA 3.0, Link

Die Entlassung von Carlo Ancelotti war die schnellste in der Geschichte des FC Bayern. Noch nie zuvor hat sich der FCB sechs Wochen nach Saisonstart von seinem Cheftrainer getrennt. Während die Experten und Fans über die Gründe diskutieren, dürften die Verantwortlichen bereits auf der Suche nach einem Nachfolger sein.

Aktuellen Medienberichten zu Folge haben Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge beschlossen, dass nach den beiden ausländischen Trainern Pep Guardiola und Carlo Ancelotti erneut ein deutscher Trainer die Münchner leiten soll. Rein objektiv betrachtet gibt es derzeit drei Kandidaten, die vermutlich schnellste und einfachste Lösung wäre Thomas Tuchel. Der Ex-BVB-Trainer ist derzeit vereinslos und könnte die Bayern direkt übernehmen. FCB-Präsident Hoeneß soll ein großer Fan von Tuchel sein. Neben Tuchel soll Hoeneß auch ein Auge auf Julian Nagelsmann von der TSG 1899 Hoffenheim geworfen haben, dieser steht jedoch noch bis 2021 bei den Sinsheimern unter Vertrag. Nagelsmann selbst hatte jedoch vor kurzem betont, dass er eines Tages gerne die Bayern trainieren würde. Auch Jürgen Klopp  vom FC Liverpool soll ein möglicher Kandidat sein, Klopp hat jedoch wie Nagelsmann einen langfristigen Vertrag bis 2022 bei den Reds.

Anzeige:

Es wird spannend zu sehen, wer und vor allem wann die Bayern einen neuen Trainer verpflichten. Bis auf weiteres wird Willy Sagnol Arjen Robben & Co. leiten.