Verliert der SC Freiburg Innenverteidiger Marc-Oliver Kempf an den FC Schalke 04?

Marc-Oliver Kempf gilt als eines der größten deutschen Innenverteidiger-Talente. Und weil der Vertrag des 22-Jährigen beim SC Freiburg im Sommer 2018 endet, dürfte der Linksfuß 2018/2019 sehr wahrscheinlich bei einem größeren Club spielen. Als Käufer wird der FC Schalke 04 gehandelt.

Marc-Oliver-Kempf-Deutschland

Anzeige:

Bisher konnte der SC Freiburg den Vertrag von Marc-Oliver Kempf nicht verlängern. Kempf selbst verkündete bereits seinen Abschied. Unwahrscheinlich also, dass Kempf über den Sommer 2018 hinaus im Breisgau bleibt.

Nach Informationen der Bild hat der FC Schalke 04 seine Finger ganz weit nach dem 22-Jährigen ausgestreckt. Kempf könnte Nachfolger von Matija Nastasic auf Schalke werden.

Denn der Serbe soll demnach ziemlich sicher wechseln. „Auf­grund einer Aus­stiegs­klau­sel darf Ma­ti­ja Nas­t­a­sic (24) Kö­nigs­blau nach der Sai­son für nur 10 Mio Euro ver­las­sen. Schon vor die­ser Spiel­zeit woll­te der Serbe zu AS Rom wech­seln“, heißt es bei Bild.de.

S04-Sportvorstand Christian Heidel wolle Kempf im Sommer verpflichten. Für Schalke wäre der spielstarke Innenverteidiger wohl eine echte Verstärkung.

Das sind die aktuellsten Schalke-Transfer-News:

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.