Stephan Lichtsteiner nach Dortmund?

Auf der Suche nach mehr Mentalität für den Kader ist die sportliche Führung von Borussia Dortmund offenbar in Turin fündig geworden. Der 34-jährige Stephan Lichtsteiner soll laut Medienberichten die Abwehr des BVB verstärken.

Stephan Lichtsteiner

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund steht offenbar vor der Verpflichtung des Schweizer Nationalspielers Stephan Lichtsteiner (34). Nach übereinstimmenden Medienberichten aus der Schweiz und Italien soll sich der Kapitän der Eidgenossen mit dem DFB-Pokalsieger über einen Wechsel im Sommer einig sein. Der 94-malige Nationalspieler käme ablösefrei von Juventus Turin: Der Vertrag des Rechtsverteidigers beim italienischen Rekordmeister läuft Ende Juni aus.

Anzeige:

„Das sind meine letzten 14 Tage bei Juventus. Meine Zukunft wird ganz weit weg sein, das ist sicher“, hatte Lichtsteiner am Samstag gegenüber Sky Italia erklärt. Mit Juve könnte er bereits am Sonntag seine siebte Meisterschaft feiern, zudem steht die „Alte Dame“ am Mittwoch im Pokalfinale gegen den AC Mailand.

Lichtsteiner wäre der dritte Schweizer Nationalspieler beim BVB nach Roman Bürki und Manuel Akanji. Zudem soll sich Torhüter Marwin Hitz vom FC Augsburg mit den Dortmundern einig sein, der Transfer ist allerdings offiziell noch nicht bestätigt. Bei der WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) trifft die Schweiz in der Vorrunde auf Rekordweltmeister Brasilien, Costa Rica und Serbien.

[Quelle: SID]

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball: Zunächst bei einem Blog über die wirtschaftliche Seite der Fußballbranche, später dann bei Schalke-News.de und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.