UEFA: So viel verdienten Spielerberater in den letzten Jahren

Der Berufsstand des Spielerberaters ist nicht überall hoch angesehen. Immer wieder machen Mino Raiola und Co. mit einem zuweilen fragwürdigen Geschäftsgebahren von sich reden. Dass viele Spielerberater Top-Verdiener sind, ist auch unbestritten. Die UEFA hat jetzt mitgeteilt, wieviel Geld Spielerberater in den letzten Jahren verdient haben.

Spielerberater

Anzeige:

Die Spielerberater und Agenturen haben im Zeitraum von 2013 bis 2017 1,27 Milliarden Euro im Transfergeschäft verdient. Das geht aus dem aktuellen Vergleichsbericht der Europäischen Fußball-Union (UEFA) hervor.

Untersucht wurden rund 2000 Transfers, bei denen die Berater insgesamt 12,6 Prozent der Ablösesumme verdienten. In Deutschland bekamen die Agenten durchschnittlich 15 Prozent des Gesamtbetrages.

An den 96 „großen“ Transfers im Sommer 2017 (Ablösesummen über 15 Millionen Euro) waren mehr als 70 Berater und Agenturen beteiligt.

[Quelle: SID]

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.