So viel kassiert Schalke-Trainer Tedesco, wenn sich sein Club für die Champions League qualifiziert

Als sich der FC Schalke 04 im Frühsommer um Wunsch-Trainer Domenico Tedesco bemühte, soll der Ruhrpott-Club nicht der einzige Interessent gewesen sein. Einem aktuellen Medienbericht zufolge dürfte sich Schalke nicht zuletzt dank großzügiger Prämien die Dienste des Trainer-Shooting-Stars gesichert haben.

Domenico-Tedesco-Champions-League

Zumindest Bayer Leverkusen soll im Juni an Tedesco interessiert gewesen sein. Doch Schalke soll damals schneller gewesen sein. „Bayer versuchte alles und bot dem 32-Jährigen, der bei Schalke rund eine Millionen Euro verdienen soll, das doppelte Gehalt“, schreibt etwa fussball.news.

Anzeige:

Doch auch auf Schalke dürfte der Deutsch-Italiener nicht schlecht verdienen. Laut Reviersport.de hat sich Tedesco in seinen Zwei-Jahres-Vertrag eine Champions-League-Klausel einbauen lassen. Für den Einzug in die Königsklasse würde der 32-Jährige demnach 250.000 Euro zusätzlich erhalten.

Eine weitere Prämienzahlung dürfte es für die Meisterschaft geben. Doch daran denken sie auf Schalke nicht wirklich: „Ich befürchte, dass es ganz schwer wird, dass einer die Bayern jagt. Sie sind eine Klasse für sich“, sagte Sportvorstand Christian Heidel.

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball: Zunächst bei einem Blog über die wirtschaftliche Seite der Fußballbranche, später dann bei Schalke-News.de und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.