Sehen wir bald Olivier Giroud in Dortmund?

Wie englische Medien berichten, ist Arsenal London offenbar nicht bereit, die Ablöseforderungen des BVB für Pierre-Emerick Aubameyang zu erfüllen. Ein bereits kolportiertes Tauschgeschäft, das Olivier Giroud zur zentralen Figur macht, könnte jetzt offenbar tatsächlich zum Durchbruch führen.

Olivier-Giroud

Anzeige:

Wie die englische Sun meldet, will Arsenal die von Dortmund mutmaßlich geforderten 70 Millionen Euro für Pierre-Emerick Aubameyang nicht mitgehen. Allerdings könnte mit Olivier Giroud ein Torjäger nach Dortmund wechseln, an dem die Borussia bereits im Sommer und Anfang Dezember 2017 bereits interessiert gewesen sein soll. Schon damals hätte der französische Torjäger das Dortmunder Enfant terrible ersetzen können.

Die Engländer seien bereit, rund 34 Millionen Euro + Olivier Giroud für Aubameyang zu zahlen.

Wie die Sun ebenfalls berichtet, habe der Aubameyang-Deal Priorität. Arsenal soll sich ebenfalls für Malcom von Girondins Bordeaux interessieren.

Der 31-jährige Giroud kommt in dieser Saison bei den Londonern lediglich zu Kurzeinsätzen, sammelte bei nur 359 Spielminuten aber immerhin vier Tore in der Premier League.

Transfermarkt.de taxiert den Martwert des Mittelstürmers auf 20 Millionen Euro.

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.