Schalke 04: Das ist der Stand bei Jean-Philippe Gbamin

Der Berater von Mainz-05-Mittelfeldspieler Jean-Philippe Gbamin, Bernard Collignon, brachte vor ein paar Tagen seinen Schützling beim FC Schalke 04 ins Gespräch.

Jean-Philippe-Gbamin

Schalke sei ein großer Klub in Deutschland und brauche einen Spieler wie Jean-Philippe Gbamin, um sich im Mittelfeld-Zentrum zu verstärken.

Anzeige:

Gegenüber Bild betonte Collignon jetzt, dass Mainz 05 wisse, dass Gbamin im Sommer wechseln möchte. Kleiner Schönheitsfehler: Erst im November verlängerte der Ivorer seinen Vertrag in Mainz vorzeitig bis 2022 – mit dem Effekt, dass der 22-Jährige wohl nur für teures Geld zu haben ist.

Laut Bild wären mindestens 30 Millionen Euro Ablöse fällig. Mainz-05-Sportchef Rouven Schröder bestätigt: „Wir haben das Heft des Handelns in der Hand. Wenn ein Verein ihn wirklich will, dann wird es richtig teuer. Jean-Philippe ist wichtig für uns, wir wollen ihn nicht abgeben.“

Und was sagt Schalke? Dementiert glaubhaft. S04-Sportvorstand Christian Heidel: „Es gab keinen Kontakt zu Spieler und Berater. Ich bin der Letzte, der in Mainz Unruhe reinbringen will und wird.“

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.