Premier League: Manchester City kommt dem Titel immer näher – United und Chelsea patzen

Der 25. Spieltag in der englischen Premier League: Manchester City kommt Titel immer näher – Manchester United und Chelsea patzen.

25-Spieltag Premier League SID

Manchester City ist auf dem Weg zu seiner fünften englischen Meisterschaft kaum noch aufzuhalten. Am 25. Spieltag der Premier League gewann der souveräne Tabellenführer gegen Schlusslicht West Bromwich Albion standesgemäß 3:0 (1:0) – und profitierte von den Niederlagen seiner ohnehin schon abgeschlagenen Verfolger Manchester United und FC Chelsea.

Anzeige:

Rekordmeister United unterlag Tottenham Hotspur mit 0:2 (0:2) und liegt mit 53 Zählern nun schon 15 Punkte hinter dem Stadtrivalen, der im zweiten Jahr unter Teammanager Pep Guardiola im englischen Fußball eine Klasse für sich ist.

Titelverteidiger FC Chelsea blamierte sich gar mit 0:3 (0:0) an der heimischen Stamford Bridge gegen den AFC Bournemouth und verlor den dritten Platz an den FC Liverpool (beide 50 Punkte), der am Dienstag bei Huddersfield Town 3:0 gewonnen hatte. Tottenham mischt als Fünfter mit 48 Zählern wieder mit um die Champions-League-Plätze.

Fernandinho (19.), der frühere Wolfsburger Kevin De Bruyne (68.) und Sergio Aguero (89.) schossen den Sieg der Citizens heraus, die voraussichtlich sechs Wochen auf Nationalspieler Leroy Sane (Bänderverletzung im Knöchel) verzichten müssen. 65-Millionen-Zugang Aymeric Laporte feierte bei Manchester sein Debüt in der Innenverteidigung, Ilkay Gündogan wurde in der 39. Minute eingewechselt.

United wurde von den Spurs eiskalt erwischt. Vor der neuen Premier-League-Rekordkulisse von 81.978 Zuschauern im Wembley-Stadion brachte der Däne Christian Eriksen Tottenham bereits nach elf Sekunden in Front – den Rekord hält Ledley King, der 2000 ebenfalls im Dress der Spurs gegen Bradford City nach 9,9 Sekunden getroffen hatte. Nach dem Eigentor von Phil Jones (28.) war die Partie bereits entschieden, Alexis Sanchez lieferte wie seine Kollegen eine insgesamt schwache Vorstellung ab bei seinem Ligadebüt für United.

Chelsea wurde binnen 16 Minuten durch die Tore von Callum Wilson (51.), Junior Stanislas (64.) und Nathan Ake (67.) von den Gästen vorgeführt, die sich durch den überraschenden Erfolg zunächst einmal von den Abstiegsplätzen absetzten.

[Quelle: SID]

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.