Plant der FC Bayern mit diesen beiden französischen Top-Spielern?

Zum ersten Mal poppte das Gerücht Ende September auf: Das spanische Portal „Tribuna“ berichtete von einem Interesse des FC Bayern München an Nicolas Pépé, einem Offensivspieler in Diensten von OSC Lille. Nun berichtet auch die „Sport Bild“ (aktuelle Ausgabe vom 10. Oktober 2018) von einem Interesse der Bayern.

Links: Nicolas Pépé

Links: Nicolas Pépé

An der Säbener Straße arbeitet man bekanntlich am großen Umbruch, Ersatz wird vor allem für die in die Jahre gekommenen Arjen Robben und Franck Ribéry gesucht. Die FCB-Scouts beobachten deshalb viel versprechende Spieler in ganz Europa – und vermutlich darüber hinaus.

Ein Name sei an der Säbener Straße zuletzt häufiger diskutiert worden: Nicolas Pépé, ein 23-jähriger Rechtsaußen in Diensten von Ligue-1-Club OSC Lille.

Anzeige:

Der Ivorer sei nicht nur sportlich interessant, sondern auch wirtschaftlich. Im Sommer habe Pépé bereits vor einem Wechsel zu Olympique Lyon gestanden. „Die Vereine hatten sich schon auf eine Ablöse von 30 Millionen Euro geeinigt, doch dann verweigerte sich Pépé“, weiß die Sport Bild.

Der Offensivspezialist, der in dieser Saison in neun Ligaspielen bereits 6 mal getroffen hat und 6 Assists beisteuerte, spekuliere mit einem Angebot eines europäischen Top-Clubs. Einem Top-Club wie dem FC Bayern?

Auf dem Einkaufszettel soll zudem Florian Thauvin von Olympique Marseille stehen. Mit 10 Scorerpunkten in 9 Ligaspielen in dieser und 34 Scorerpunkten in 35 Ligaspielen in der letzten Saison ist der 25-Jährige wohl noch interessanter als Pépé…

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.