Medien: Borussia Dortmund nimmt Kontakt zu Anthony Martial auf!

Laut französischen Medien liebäugelt Borussia Dortmund wohl mit einer Verpflichtung von Anthony Martial. Erste Gespräche haben demnach bereits stattgefunden.

Anthony-Martial

Wie Ligainsider mit Bezug auf das französische Sportmagazin „Le 10 Sport“ berichtet, habe der BVB Dortmund bereits Gespräche mit der Spielerseite geführt.

Anzeige:

Im April hat „RMC Sport“ berichtet, dem 22-Jährigen liege von seinem Club Manchester United ein Angebot für eine vorzeitige Vertragsverlängerung um fünf Jahre vor. Der Franzose soll eine Verlängerung allerdings abgelehnt haben.

Das zentrale Problem offenbar für Martial: Die Verpflichtung von Alexis Sanchez auf seiner Position im Januar. Zwar spielte der Franzose seitdem weiter regelmäßig, doch treffen konnte Martial seitdem nicht mehr. Es heißt, er fühle sich bei ManU nicht mehr gebraucht.

Transfermarkt.de taxiert den Marktwert des vielseitig einsetzbaren Stürmers auf 65 Millionen Euro. Im Sommer 2015 kam Martial für 60 Millionen Euro Ablöse aus Monaco. Ein Schnapper dürfte Martial demnach wohl nicht werden.

Gut vorstellbar, dass sowohl für den BVB als auch den Spieler ein Transfer nur in Frage kommt, wenn sich die Dortmunder für die Champions League qualifizieren.