Juventus Turin schickt Benedikt Höwedes nach hause

Nach nur einer Saison geht das Intermezzo von Benedikt Höwedes bei Juventus Turin wieder zuende. Die Trennung hatte sich bereits in den vergangenen Monaten abgezeichnet.

Benedikt Höwedes Juventus

Italiens Rekordmeister Juventus Turin will sich von Fußball-Weltmeister Benedikt Höwedes trennen. Höwedes hatte Schalke im vergangenen Sommer nach 16 Jahren verlassen und war für ein Jahr nach Turin ausgeliehen worden. Nach einer von Verletzungen gekennzeichneten Saison will Juve den 30 Jahre alte Innenverteidiger von Schalke nicht weiterverpflichten. Dies berichtete die Gazzetta dello Sport.

Anzeige:

Die Trennung hatte sich bereits angedeutet. „Stand jetzt gehe ich erstmal zurück. Darüber hinaus werden die kommenden Wochen entscheiden, wo es hingeht“, hatte der Innenverteidiger am Donnerstag vergangener Woche beim Mercedes-Benz Sportpresse Club am Rande des Tennisturniers in Stuttgart gesagt.

Höwedes ist nicht der einzige Spieler, von dem sich die alte Dame trennt. Auch der Schweizer Nationalspieler Stephan Lichtsteiner (FC Arsenal) und der Ghanaer Kwadwo Asamoah werden abgegeben. Damit setzt Trainer Massimiliano Allegri seine Strategie der Verjüngung des Kaders fort.

Der deutsche Nationalspieler Emre Can vom FC Liverpool gilt dagegen als sicherer Neuzugang bei Juve. Der Vertrag soll laut Gazzetta Ende dieser Woche unterzeichnet werden.

[Quelle: SID]

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.