Jordan Pickford – Die Lösung des jahrzehntelangen, englischen Torwartproblems?

David James, Paul Robinson, Joe Hart – Die Liste der englischen Nationaltorhüter in den vergangenen Jahren ist lang. Doch eine Sache vereint sie alle: kolossale Fehler, auf die, sehr zur Freude ihrer Gegner, immer Verlass ist. Im Juni 2016 durfte sich auch Island endlich in die Liste der Profiteure dieser Fehler eintragen lassen. Beim Stand von 1:1 schiebt Sigthorsson einen gutgemeinten Rückpass in Richtung des englischen Tores, Joe Hart fällt wie eine Bahnschranke und stürzt die sympathischen Wikinger in absolute Ekstase. Torwartfehler – Frühes Aus in einem großen Turnier – same old story!

Jordan-Pickford

Ein Mann, von dem sich die englischen Fußballfans endlich das Ende der Torwartkrise erhoffen, ist Jordan Pickford, der am Freitag gegen Deutschland sein lang ersehntes Debüt zwischen den Pfosten der Nationalmannschaft gab. Nach einem trägen Kick mit wenigen Großchancen hieß es am Ende 0:0, Pickford erhält von “skysports.com” eine solide 7/10. Erwähnenswert ist hierbei vor allem: keine besonderen Zwischenfälle!

Auf der Insel steht der 23-jährige schon seit längerem hoch im Kurs. Trotz der katastrophalen Abstiegssaison des AFC Sunderland wurde Pickford unter die besten sechs U-23 Spieler des Landes gewählt. Zu denen gehörten unter anderem auch Dele Alli und Romelu Lukaku. Pickford wechselte anschließend als teuerster, britischer Torwart im Sommer für 28,5 Millionen Euro Ablöse (inkl. Bonuszahlungen bis zu 35 Millionen) zum ambitionierten FC Everton, wo er zu einem der wenigen Lichtblicke einer enttäuschenden Hinrunde gehört.

Was den Torhüter so besonders macht? Er strahlt vor allem durch seine fußballerischen Fähigkeiten eine besondere Ruhe aus. Unabhängig von der Mannschaft für die er spielt. Pickford steckt nun schon seit 18 Monaten dauerhaft im Abstiegskampf der Premier League, leistet sich dort kaum einen Fehler und zählt oft zu den herausragenden Akteuren seiner Mannschaft. Schon jetzt entfachen in England die Debatten darüber, ob er sich schon bis zur WM in Russland im Zweikampf gegen die Noch-Nummer-Eins Joe Hart durchsetzen kann. Das heutige Freundschaftsspiel gegen Brasilien wird Trainer Gareth Southgate bei dieser Entscheidung wohl helfen. Dort steht nämlich wieder der formschwache Torwart von West Ham im Kasten, der nach der Leistung seines Kontrahenten vom Freitag mehr denn je unter Druck steht seine Leistung abzurufen!

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*