Holt Schalke diesen Linksaußen von Juventus Turin?

Normalerweise ist es so, dass Juventus Turin sich gerne in Gelsenkirchen nach neuen Spielern umsieht. So geschehen bei Julian Draxler, Benedikt Höwedes und zuletzt auch bei Leon Goretzka. Zwar konnte Juve-Boss Beppe Morata bisher nur Höwedes nach Turin lotsen, doch Schalkes Spieler scheinen beinahe traditionell das Interesse der Italiener zu wecken. Jetzt könnte Schalke einen Spieler aus Turin verpflichten.

Marko Pjaca

Nach Informationen des italienischen Fußball-Reporters Fabrizio Romano (unter anderem Sky Sport, The Guardian) ist der S04 an Marko Pjaca interessiert. „Marko Pjaca wird Juventus auf Leihbasis im Januar verlassen: Monaco, Zenit St. Petersburg und Schalke 04 haben sich nach dem Kroaten erkundigt“, schreibt der Journalist auf seinem Twitter-Profil.

Anzeige:

Der 22-jährige Linksaußen kam in der aktuellen Saison nur in der italienischen Nachwuchsliga Primavera 1 zum Einsatz. In vier Spielen gelangen Pjaca zwei Tore und drei Assists. Pjaca wechselte im Sommer 2016 für rund 23 Millionen Euro von Dinamo Zagreb nach Turin. In der Serie A kam er auf immerhin 14 Einsätze.