Hoeneß über Goretzka-Deal: „Nichts unterschrieben“

Hoffnung für die Fans von Schalke 04: Wie Bayern-Präsident Uli Hoeneß heute offenbarte, sei im Poker um Leon Goretzka noch nichts entschieden!

Leon-Goretzka-2018-01

Der seit Wochen kolportierte Wechsel des Fußball-Nationalspielers Leon Goretzka von Schalke 04 zum Rekordmeister Bayern München ist offenbar noch immer offen. „Es ist noch nichts entschieden“, sagte Bayern-Präsident Uli Hoeneß beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga (DFL) im Gespräch mit Funke Sport: „Es gibt noch keine Verträge.“

Anzeige:

Seit langem wird darüber spekuliert, dass Goretzka seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei den Königsblauen nicht verlängert und stattdessen ablösefrei nach München wechselt. „Die Chancen stehen gut“, sagte Hoeneß: „Wenn er zu uns kommt, wäre das gut. Auch für ihn.“ Er betonte aber: „Perfekt ist nichts. Nichts ist unterschrieben. Und erst wenn am Ende der Arzt ja sagt, ist ein Wechsel perfekt.“

Goretzka, der 2013 für 3,25 Millionen Euro vom Zweitligisten VfL Bochum nach Gelsenkirchen gewechselt war, hat sich auf Schalke zum Nationalspieler entwickelt. Sportvorstand Christian Heidel hatte angekündigt, für eine Vertragsverlängerung mit dem 22-Jährigen „an die Schmerzgrenze“ zu gehen. Über ein achtstelliges Jahresgehalt wurde spekuliert. Goretzka selbst hat erklärt, sich noch im Januar zu seiner Zukunft äußern zu wollen.

[Quelle: SID]

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.