Hoeneß erhöht bei Heynckes den Druck

Uli Hoeneß erhöht den Druck auf Jupp Heynckes, über die Saison hinaus Trainer beim FCB zu bleiben. Ob die zahlreichen öffentlichen Äußerungen zum Thema den Chefcoach wirklich überzeugen können?

Heoneß-Heynckes

 

Anzeige:

Uli Hoeneß, Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München, will Trainer Jupp Heynckes hartnäckig von einer Zusammenarbeit über das Saisonende hinaus überzeugen. „Wir versuchen, ihm zu vermitteln, dass seine Mission bei den Bayern noch nicht zu Ende ist“, sagte der 66-Jährige beim Ständehaus-Treff vor 500 geladenen Gästen in Düsseldorf: „Jupp soll die Übergangsphase von den älteren zu den jungen Spielern schaffen.“

Hoeneß lässt seit Wochen keine Chance ungenutzt, seinen Freund Heynckes in den höchsten Tönen zu loben. Der 72 Jahre alte Coach hält jedoch bislang an seinem Plan fest, am Ende der Saison wieder in den Ruhestand zurückzukehren. Hoeneß weiß das – dennoch nannte er Heynckes erneut einen „absoluten Glücksfall“ und führte aus: „Ich hoffe, ihn davon überzeugen zu können, noch ein Jahr zu bleiben. Es gibt keinen Plan B!“

[Quelle: SID]

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.