FC Bayern: Rafinha deutet seinen Abschied an

Verlässt Rafinha den FC Bayern kommenden Sommer? Der 32-jährige Brasilianer ist mit seiner Rolle als Edelreservist nicht wirklich zufrieden und hat nun im Gespräch mit der Sport BILD angedeutet, dass er die Münchner nach Ende seines Vertrags 2018 verlassen könnte. Eigenen Angaben zu Folge gab es bereits vergangenen Sommer interessante Angebote aus Spanien und Italien.

Sieben Pflichtspiele hat Rafinha in der laufenden Saison bereits für den FC Bayern absolviert. Durch die Verletzungen von David Alaba  und Juan Bernat ist der Außenverteidiger aktuell gesetzt unter Trainer Carlo Ancelotti. Sobald der Österreicher und der Spanier jedoch wieder fit sind, dürfte Rafinha seinen temporären Stammplatz wieder verlieren. Mit seiner Rolle als Reservist scheint der 32-jährige nicht wirklich zufrieden zu sein und spielt offenbar mit dem Gedanken die Münchner zu verlassen.

Rafinha ist eigentlich gelernter Rechtsverteidiger und hatte sich Hoffnungen gemacht Philipp Lahm nach dessen Karriere-Ende zu beerben. Doch Ancelotti hat sich für Joshua Kimmich auf der rechten Seite entschieden. Der ehemalige brasilianische Nationalspieler macht kein Geheimnis daraus, dass er sich Gedanken über seine sportliche Zukunft macht: „Jeder weiß, dass ich lieber rechts hinten spielen will, das ist meine Position. Ich habe sechs Jahre gemeinsam mit Philipp Lahm gespielt und eingesehen, dass ich oft auf der Bank sitzen musste.“

Anzeige:

Eigenen Aussagen zu Folge hatte Rafinha bereits diesen Sommer die eine oder andere Anfrage aus dem Ausland: „Ich hatte schon vor dieser Saison Angebote aus England und Spanien. Das wissen die Verantwortlichen.“

Der Vertrag von Rafinha läuft im Sommer 2018 aus, es wird spannend zu sehen ob der Brasilianer sich für einen Verbleib in München oder einen erneuten Wechsel ins Ausland entscheidet.