FC Bayern: Carlo Ancelotti hat bereits neue Spieler ins Visier genommen

Der FC Bayern hat in der jüngeren Vergangenheit mit Spielern wie Renato Sanches, Corentin Tolisso, Kingsley Coman oder Serge Gnabry viele junge Spieler verpflichtet und allen Anschein nach werden die Münchner auch in Zukunft diesen Weg gehen. FCB-Trainer Carlo Ancelotti hat bereits neue vielversprechende Talente ins Visier genommen.

Carlo Ancelotti. By Светлана Бекетова - http://www.soccer.ru/galery/948119.shtml, CC BY-SA 3.0, Link

Carlo Ancelotti. By Светлана Бекетова – http://www.soccer.ru/galery/948119.shtml, CC BY-SA 3.0, Link

Auch wenn die Sommertransferperiode seit nun mehr einem Monat geschlossen ist, wird der FC Bayern immer wieder mit zahlreichen Spielern in Verbindung gebracht. Nun hat ausgerechnet FCB-Coach Carlo Ancelotti mit seinen Aussagen im Interview mit der Zeitung „Le Figaro“ die Gerüchte neu angeheizt. Der Italiener gab preis, dass er viele Spieler aus der französischen Ligue 1 im Visier hat, unter anderem auch seinen Ex-Schützling Adrien Rabiot, der laut Ancelotti in dieser Saison den großen Durchbruch schaffen könnte. Aber auch der PSG-Jungprofi Christopher Nkunku sei laut Ancelotti sein sehr interessanter Spieler.

Inwiefern die Bayern tatsächlich an diesen Spielern dran sind bleibt abzuwarten. Es ist jedoch ein offenes Geheimnis, dass die Münchner nicht bereit sind 100 Millionen Euro und mehr für einen Spieler auszugeben wie Neymar oder Kylian Mbappe, sondern vielmehr möchte man junge Spieler mit Talent zum großen Durchbruch verhelfen. So wie man es in der Vergangenheit auch mit eigenen Jugendspieler wie Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger oder Holger Badstuber gemacht hat.

Anzeige: