Ex-Schalker Krstajic bleibt Nationaltrainer

Fünf Jahre spielte Mladen Krstajic auf Schalke und bildete mit Marcelo Bordon eine recht kompromisslose Innenverteidigung. Der 43-Jährige wird Serbiens Fußball-Nationalmannschaft auch bei der Weltmeisterschaft in Russland betreuen.

Mladen-Krstajic-SID

Der langjährige Bundesliga-Profi Mladen Krstajic wird Serbiens Fußball-Nationalmannschaft wie erwartet auch bei der Weltmeisterschaft in Russland betreuen. Das gab der serbische Fußballverband (FSS) am Montag bekannt. Der 43 Jahre alte Krstajic erhielt bei den Serben einen Vertrag bis zum 31. Dezember 2019.

Anzeige:

Krstajic hatte Ende Oktober überraschend Erfolgstrainer Slavoljub Muslin ersetzt, der mit dem Team zuvor die WM-Qualifikation und damit Serbiens erste Teilnahme an einem großen Turnier seit der WM 2010 perfekt gemacht hatte. Wie Verbandspräsident Slavisa Kokeza unlängst in einem Interview bestätigte, habe es jedoch unüberbrückbare Differenzen in der Auswahl von Spielern gegeben.

Krstajic blieb in seinen zwei Spielen als Interimstrainer in China (2:0) und Südkorea (1:1) ungeschlagen. Der 43-Jährige hatte zwischen 2000 und 2009 für Werder Bremen und Schalke 04 in der Bundesliga verteidigt, die Aufgabe bei der Nationalmannschaft ist nun seine erste Station als Cheftrainer.

[Quelle: SID]

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball: Zunächst bei einem Blog über die wirtschaftliche Seite der Fußballbranche, später dann bei Schalke-News.de und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.