Die Autos des Pierre-Emerick Aubameyang

Dem Vernehmen nach soll Pierre-Emerick Aubameyang beim BVB mindestens 7 Millionen Euro im Jahr verdienen. Genug Zaster, um sich einen Fuhrpark zuzulegen, um den ihn jeder Spediteur beneiden würde.

Ein Video nimmt uns mit auf einen Rundgang durch den Fuhrpark. Schnell wird klar: Unter 200.000 € macht es der Dortmund-Stürmer nicht. Was wir in den Garagen und vor den Garagen des Aubameyang’schen Fuhrparks erkennen können:

  • Ein Ferrari 488 Spider in roter-Camo-Optik (ab ca. 236.000 €)
  • Ein Ferrari 488 Spider in weiß (ab ca. 236.000 €)
  • Ein Lamborghini Aventador in Chrome-Optik (ab ca. 335.000 €)
  • Einen Aston Martin Vanquish in blauer Chrome-Optik (ab ca. 193.000 €)
  • Ein weiterer Lamborghini Aventador (ab ca. 335.000 €)
  • Ein von Mansory getunter Range Rover Sport in goldener Chrome-Optik (ab ca. 126.000 €)

Und dann hat sich verstörenderweise ein geradezu günstig bepreister Mercedes GLE in rosé-farbener Chrome Optik (ab ca. 55.000 €) ins Bild geschmuggelt.

Aber immerhin haben sich in dem Video Sportwagen und Luxusautos im Wert von insgesamt mindestens 1,5 Millionen € versammelt.

Auch schön: Die Kennzeichen der Autos sind mit den Initialien von Pierre-Emerick Aubameyang versehen – DOPE, auch prima…

 

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*