Chaos bei PSG: Und jetzt wollten die Paris-Bosse sogar Edinson Cavani bestechen!

Nicht erst seit der spektakulären Szene, als sich PSG-Neuzugang Neymar und Edinson Cavani auf dem Spielfeld zofften, wer den fälligen Elfer schießen solle, herrscht Chaos im Team von Paris St.-Germain. Jetzt sollen die Bosse sogar versucht haben, Cavani zu bestechen.

Edinson Cavani. By Ben Sutherland - Flickr: DSC01263, CC BY 2.0, Link

Edinson Cavani. By Ben SutherlandFlickr: DSC01263, CC BY 2.0, Link

Für schlappe 222 Millionen Euro kam Neymar im Sommer vom FC Barcelona. Laut einem Insider soll in der Kabine seitdem regelrechter Krieg herrschen. Denn Stars wie Di Maria, Matuidi und der Deutsche Julian Draxler sollen sich nur noch als Kapital fühlen. Denn die Gefahr ist groß auf dem Transfermarkt verkauft zu werden, um irgendwie das Financial Fairplay einzuhalten.

Doch jetzt wurde die nächste Stufe gezündet!

Denn laut der spanischen Zeitung El Pais soll Boss Nasser El-Khelaifi himself dem Argentinier eine als „Bonus-Zahlung“ verpackte Summe versprochen haben – wenn er ab sofort Neymar die Elfmeter schießen ließe! Die Rede ist von 1 Million Euro.

Allerdings ist dem 30-jährigen Stürmer das Geld wohl ziemlich egal.

Die nächste Eskalationsstufe steht bevor!

Denn Cavani denkt offenbar nicht daran, Neymar die Elfer schießen zu lassen. Somit steht in Paris der nächste Ärger vermutlich ins Haus…

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball: Zunächst bei einem Blog über die wirtschaftliche Seite der Fußballbranche, später dann bei Schalke-News.de und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.