BVB: Bringt Lucien Favre Topstürmer Alassane Pléa aus Nizza mit?

Lucien Favre verlässt OGC Nizza. Am Wochenende hat der ehemalige Trainer von Borussia Mönchengladbach erstmals offiziell bestätigt, dass er bei dem französischen Erstligisten nicht mehr auf der Trainerbank sitzen wird. Beinahe zeitgleich vermeldete die in der Schweiz erscheinende Boulevardzeitung Blick, dass sich Favre mit Borussia Dortmund einig sei und die Unterschrift unter einen bis 2020 datierten Vertrag beim BVB nur noch reine Formsache wäre.

Alassane Pléa

Die französische L‘Équipe spekuliert indes darüber, ob Favre seinen Topstürmer Alassane Pléa mit nach Dortmund bringt. Der 25-jährige hat in der abgelaufenen Saison in 35 Ligaspielen insgesamt 16 Tore geschossen. Offenbar ist der FC Sevilla an Pléa interessiert und auch Borussia Mönchengladbach hat wohl schon Kontakt mit ihm aufgenommen. Nizza hat laut der französischen Zeitung bereits signalisiert, dass man den Stürmer gegen eine Ablöse in Höhe von 20 Millionen Euro vorzeitig ziehen lasse. Der Vertrag von Pléa hat noch eine Laufzeit bis 2021. Bei dieser Summe dürfte Gladbach allerdings aus dem Rennen sein.

Anzeige:

Momentan geistert aber noch ein ganz anderes Gerücht durch die Medien: Ralph Hasenhüttl wird hier als potenzieller BVB-Coach gehandelt. Zwar hat RB Leipzig bei der Vertragsauflösung mit Hasenhüttl festgelegt, dass ein Verein, der den Österreicher vor dem 30. September 2018 unter Vertrag nimmt, eine wohl sechsstellige Summe nach Leipzig überweisen muss, doch auch für Favre müssten die Borussen eine Ablöse nach Nizza überweisen, weil Favres Arbeitspapier dort noch bis 2019 läuft. Das Hasenhüttl-Gerücht stammt übrigens aus einer recht heißen Quelle. Der BVB-Berater Matthias Sammer hat es in einem Interview mit dem Fernsehsender Eurosport aufgebracht.

Über den Autor

Moritz @Fussballbuzz

Moritz ist der Chefredakteur von Fussballbuzz.de. Bereits seit 2006 bloggt er, seit 2010 auch über Fußball: Zunächst bei einem Blog über die wirtschaftliche Seite der Fußballbranche, später dann bei Schalke-News.de und seit 2017 bei Fussballbuzz.de.